Galaxien

Gallerie

Galaxien

Galaxien sind große kosmische Sterninseln, die bis zu mehrere hundert Milliarden Sterne in sich vereinen, die um einen gemeinsamen Schwerpunkt kreisen. Die Mehrzahl sind flache Scheiben, die eine Spiralstruktur aufweisen, andere wiederum haben ovale bis kugelförmige Formen und einige erscheinen unregelmäßig strukturiert. Im Zentrum jeder Galaxie befindet sich ein gigantisches „Schwarzes Loch“ mit einer Masse von vielen Millionen Sternen. Galaxien sind meistens in mehr oder weniger großen Haufen anzutreffen und bilden im gesamten Kosmos ein gigantisches Netzwerk mit großen galaxiefreien Räumen dazwischen.

Galaxie NGC 1055 und die Galaxie M77

NGC 1055 ist eine Kantenansicht einer Balkenspiralgalaxie im Sternbild Walfisch und ist ca 45 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Sie hat einen Durchmesser von ca 100.000 Lichtjahre. Rechts am Rand sieht man die Galaxie M 77 und ist auch als Radiogalaxie Cetus A bekannt. Sie beinhaltet einen aktiven Galaxiekern und ist ca 50 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Sie ist einer der größten Galaxien, die wir kennen.

Oktober 2017

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ATIK 383L+
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: CCD Stack 2.0,  Photoshop CS3

M 106  NGC 4258

M 106  ist eine große Balken-Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde in einer Entfernung von ca 23 Millionen Lichtjahren. Sie gehört zur Kategorie der „Starburst Galaxien“ weil zur Zeit eine stürmische Sternentstehungsphase stattfindet, erkennbar an den blauen Spiralarmen.

April 2020

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 82

im Sternbild Ursa Major (gr. Bär)

Diese Galaxie wurde durch den vor ca 500 Millionen Jahren nahen Vorbeiflug der 10 x massereicheren Galaxie M 81 deutlich verändert. Durch mächtige gravitationsbedingte Gezeitenkräfte wurden große Wasserstoffgaswolken aus der Galaxie herausgeschleudert und ionisiert. Sie leuchten im roten und infraroten Bereich. Zeitgleich wurde eine „explosionsartige“ Sternentstehung angefacht (daher: Star-burst Galaxie). Die Galaxie leuchtet heller als unsere Milchstraße, weil auf engstem Raum so viele junge und massereichen Sterne seit ca 50 Millionen Jahre entstanden sind.

Februar 2022

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   16 x 300 sc H alpha 12 x 360sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.0

NGC 891

NGC 891 ist eine Kantenansicht einer Spiralgalaxie. Sie befindet sich im Sternbild Andromeda in einer Entfernung von ca 30 Millionen Lichtjahren.

September 2016

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ATIK 383L+
Aufnahme: Lum 20 x 300 s.  RGB   je Filter   16x 300 sc
Montierung: ASA DDM60
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: CCD Stack 2.0,  Photoshop CS3

M 31 Andromedagalaxie

Die Andromedatgalaxie ist die „große Schwester“ der Milchstrasse und ca 2,7 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Sie hat einen Durchmesser von 130 000 Lichtjahren und beinhaltet geschätzte 300 Milliarden Sternsysteme. Sie driftet zur Zeit in die Richtung unserer Galaxie. Sie ist die am meisten untersuchte Galaxie und auch die einzige Galaxie, deren Kern man mit freien Auge bei guten Beabachtunsbedingungen sehen kann.

Februar 2022

Teleskop: Takahashi Epsilon 130 ED. 430 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   16 x 300 s.
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.0

M 33 Dreiecksgalaxie

Diese Galaxie gehört wie auch die Andromedagalaxie zur lokalen Galaxiengruppe, in der auch die Milchstraße sich befindet. M33 ist kleiner als unsere Galaxie und ist in einer Entfernung von ca 2,5 Millionen Lichtjahre. Man kann sehr gut die Spiralstruktur erkennen und auch etliche H II Regionen, in denen laufend Sterne entstehen.

September 2021

Teleskop: Takahashi Epsilon 130 ED. Brennweite 430 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 51 „Whirlpool Galaxie“

im Sternbild Jagdhunde

Bei dieser Galaxie wurde erstmals im frühen 19. Jahrhundert die Spiralstruktur visuell entdeckt. M 51 und die kleine Galaxie NGC 5195 ist ein Galaxienpaar, das sich gegenseitig gravitativ beeinflußt. Man kann gerade bei der kleineren Galaxie mehrere Materieschweife erkennen. Sie befindet sich im Sternbild Jagdhunde und ist von uns ca 16 Millionen Lichtjahre entfernt..

April 2014

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ATIK 383L+
Aufnahme: Lum 20 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 s.
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: CCD Stack 2.0.  Photoshop CS3

M 63 NGC 5055

M 63 wurde auch als die Sonnenblumengalaxie bezeichnet. Sie zeigt feine Strukturen. Die Spiralarme sind sehr eng um das Zentrum der Sterninsel angeordnet. Die Entfernung beträgt ca 26,7 Millionen Lichtjahren..
.

April 2017

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   20 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 74. NGC 628

im Sternbild Fische

Diese Galaxie ist in einer Entfernung von ca 25 Millionen Lichtjahren von uns und Teil einer kleinen Galaxiegruppe.

Februar 2022

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 25 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 s.
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.2

M81 und M82

Diese beiden Galaxien sind vor ca 500 Millionen Jahren knapp einander vorbeigezogen und haben sich gegenseitig beinflusst. Speziell der kleineren Galaxie M 82 wurden große Mengen Wasserstoffgas entzogen und zusätzlich kam es zu einem sprunghaften Anstieg von Sternentstehungen. Daher leuchtet M 82 sehr hell (Star Burst Galaxy), obwohl sie nur 10 % der Masse von M81 ausmacht.

März 2014

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Neu-Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 88 NGC 4501

Diese Galaxie ist Teil des großen Virgohaufens in einer Entfernung von ca 57 Millionen Lichtjahren. Sie hat mehrere Spiralarme, die dicht aneinander gepackt sind und hat auch eine deutlich höhere Rotverschiebung als die anderen Virgogalaxien vorweisen. Das heißt, sie entfernt sich viel schneller von uns als andere Galaxien des Virghaufens.

April 2021

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   14 x 300 s.
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.0

M 100. NGC 4321

M 100 ist eine regelmäßige runde Spiralgalaxie mit einem kleinen Zentrum. Ihr Durchmesser beträgt ca 107 000 Lichtjahren. Diese Galaxie ist ca 50 Millionen Lichtjahre von uns entfernt.

April 2014

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   18 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 101 Feuerradgalaxie

im Sternbild Ursa Major (gr. Bär)

Diese Galaxie ist von uns ca 22 Millionen Lichtjahren entfernt und einer der schönsten Spiralstrukturen. Sie ist auch sehr groß, bei einem Durchmesser von 184 000 Lichtjahren.

Februar 2022

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   20 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.0

NGC 4631 „Walgalaxie“

Die Walgalaxie, manchmal auch Heringsgalaxie genannt, ist eine Balken-Spiralgalaxie, die man von der Kante her sieht. Sie ist ca 28 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Sie steht mit der kleineren Begleitgalaxie NGC 4627 in Beziehung und wird durch die Nähe der kleinen Galaxie verformt.

April 2014

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph  906 mm
Kamera:  ZWO ASI 1600 mmp
Aufnahme: Lum 25 x 300 s.  RGB   je Filter   20 x 300 sc
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight,  Photoshop CS6

M 81  NGC 3031

im Sternbild Ursa Major (gr. Bär)

Diese Galaxie ist mit 11,8 Millionen Lichtjahren eine uns nahe Galaxie mit einem Durchmesser von 92 000 Lichtjahren. Vor ca 500 Millionen Jahren zog diese Galaxie knapp an der kleineren Galaxie M82 vorbei und hatte diese gravitativ verändert.

Februar 2022

Teleskop: ASA Newton 10″  Astrograph 906 mm
Kamera: ZWO ASI1600mmp
Aufnahme: Lum 24 x 300 s.  RGB   je Filter   16 x 300 s
Montierung: ASA DDM85 A
Nachführung: ASA Sequence 2.0  – MLPT –  kein Guiding
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8.  Photoshop 6.0

© Arno Seiss. Impressum | Datenschutz